"Neue - Alte Mitte"-Tour

Diese interessante Tour führt uns durch das pulsierende Zentrum der Großstadt Berlins.

Zuerst geht es vom Brandenburger Tor auf dem berühmten Boulevard "Unter den Linden" vorbei an vielen historischen Gebäuden über die Museumsinsel und dem Berliner Dom am Lustgarten zum gerade neu entstehenden Stadtschloss, auch Humboldtforum genannt, dem ehemaligen und zukünftigen Herz der Hauptstadt. Von hier geht es weiter zum Hackeschen Markt und den Hackeschen Höfen, einem der größten historischen Wohn- und Gewerbehofanlagen Europas aus dem 19. Jahrhundert und heutzutage ein Zentrum des Nachtlebens in Berlin. Wir fahren weiter entlang der Spree mit Blick auf die Museumsinsel am gegenüberliegenden Ufer zur Neuen Synagoge in der Oranienburger Straße. Die Oranienburger Straße und die angrenzende "Spandauer Vorstadt" auch "Scheunenviertel" genannt, beeindrucken durch die vielen Bars, Restaurants und Galerien, die sich hier nach dem Mauerfall angesiedelt haben.

Hier war bis zur Nazi-Herrschaft das "Jüdische Viertel" von Berlin, wovon noch einige Gebäude und Mahnmale im Quartier zeugen, die wir uns anschauen.

Wir fahren über die lebendigen und interessanten Straßen des Viertels "Tucholskystraße" und "Auguststraße" mit ihren vielen Bars und Galerien zum Oranienburger Tor, wo wir das Quartier verlassen und weiter über die belebte Friedrichstraße und dann entlang des Spreeufers am wichtigen Berliner Bahnhof Friedrichstraße vorbei zum Regierungsviertel gelangen. Wir fahren über eine der hundert Spreebrücken in Berlin, passieren den Reichstag mit wunderschönem Blick auf die imposante Kuppel des Gebäudes und andere Regierungsgebäude bevor es zurück zum Pariser Platz und Brandenburger Tor geht.

Stationen der "Neue - Alte Mitte"-Tour